Angebote zu "Lügenbaron" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Lügenbaron
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Mai 2020 steht ein großes Münchhausen-Jubiläum an, der 300. Geburtstag des berühmten Lügenbaron. Aus diesem Anlass hat die Nachfahrin ein kurzweiliges und informatives Büchlein geschrieben.Wann geht einem Kind zum ersten Mal auf, dass mit seinem Namen etwas nicht stimmt? Bei Anna von Münchhausen passierte das in der Schule, als ihr Biologielehrer ihr eine misslungene Arbeit mit den Worten zurückgab, da habe sie sich ja was von ihrem Vorfahren abgeguckt, diesem Lügenbaron. An jenem Tag vor 50 Jahren hat sie verstanden: Als Münchhausen hängt man schneller mit drin, wenn es um die Lügengeschichten anderer geht, man bekommt Schwierigkeiten auf dem Amt, auf Reisen und vor Gericht. Das ist nicht immer schön, aber manchmal auch sehr lustig. Grund genug, sich den vor 300 Jahren geborenen Vorfahren noch einmal vorzuknöpfen und seine Geschichte aus persönlicher Sicht neu zu erzählen.Eine heitere Mischung aus Anekdoten der Nachfahren und den interessantesten Abenteuern und biographischen Fakten zu Hieronymus.

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Der Lügenbaron
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Mai 2020 steht ein großes Münchhausen-Jubiläum an, der 300. Geburtstag des berühmten Lügenbaron. Aus diesem Anlass hat die Nachfahrin ein kurzweiliges und informatives Büchlein geschrieben.Wann geht einem Kind zum ersten Mal auf, dass mit seinem Namen etwas nicht stimmt? Bei Anna von Münchhausen passierte das in der Schule, als ihr Biologielehrer ihr eine misslungene Arbeit mit den Worten zurückgab, da habe sie sich ja was von ihrem Vorfahren abgeguckt, diesem Lügenbaron. An jenem Tag vor 50 Jahren hat sie verstanden: Als Münchhausen hängt man schneller mit drin, wenn es um die Lügengeschichten anderer geht, man bekommt Schwierigkeiten auf dem Amt, auf Reisen und vor Gericht. Das ist nicht immer schön, aber manchmal auch sehr lustig. Grund genug, sich den vor 300 Jahren geborenen Vorfahren noch einmal vorzuknöpfen und seine Geschichte aus persönlicher Sicht neu zu erzählen.Eine heitere Mischung aus Anekdoten der Nachfahren und den interessantesten Abenteuern und biographischen Fakten zu Hieronymus.

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen ab 3.99 € als MP3 (Hörbuch Download): Unglaubliche Lügengeschichten um den Lügenbaron. Hörspiel. Aus dem Bereich: MP3-Audiobooks, Fachthemen & Wissenschaft, Sozialwissenschaften,

Anbieter: hugendubel
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Der Lügenbaron (eBook, ePUB)
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wann geht einem Kind zum ersten Mal auf, dass mit seinem Namen etwas nicht stimmt? Bei Anna von Münchhausen passierte das in der Schule, als ihr Biologielehrer ihr eine misslungene Arbeit mit den Worten zurückgab, da habe sie sich ja was von ihrem Vorfahren abgeguckt, diesem Lügenbaron. An jenem Tag vor 50 Jahren hat sie verstanden: Als Münchhausen hängt man schneller mit drin, wenn es um die Lügengeschichten anderer geht, man bekommt Schwierigkeiten auf dem Amt, auf Reisen und vor Gericht. Das ist nicht immer schön, aber manchmal auch sehr lustig. Grund genug, sich den vor 300 Jahren geborenen Vorfahren noch einmal vorzuknöpfen und seine Geschichte aus persönlicher Sicht neu zu erzählen. Eine unterhaltsame Mischung aus Anekdoten der Nachfahren und den interessantesten Abenteuern und biographischen Fakten zu Hieronymus.

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Der Lügenbaron (eBook, ePUB)
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wann geht einem Kind zum ersten Mal auf, dass mit seinem Namen etwas nicht stimmt? Bei Anna von Münchhausen passierte das in der Schule, als ihr Biologielehrer ihr eine misslungene Arbeit mit den Worten zurückgab, da habe sie sich ja was von ihrem Vorfahren abgeguckt, diesem Lügenbaron. An jenem Tag vor 50 Jahren hat sie verstanden: Als Münchhausen hängt man schneller mit drin, wenn es um die Lügengeschichten anderer geht, man bekommt Schwierigkeiten auf dem Amt, auf Reisen und vor Gericht. Das ist nicht immer schön, aber manchmal auch sehr lustig. Grund genug, sich den vor 300 Jahren geborenen Vorfahren noch einmal vorzuknöpfen und seine Geschichte aus persönlicher Sicht neu zu erzählen. Eine unterhaltsame Mischung aus Anekdoten der Nachfahren und den interessantesten Abenteuern und biographischen Fakten zu Hieronymus.

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
"Ich gestehe, diese Dinge klingen seltsam"
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer kennt sie nicht, die humoristischen Lügengeschichten des Hieronymus Freiherr von Münchhausen, der als Lügenbaron in die Geschichte eingegangen ist? Seit über zwei Jahrhunderten begeistern seine in einem Bestseller vereinten Geschichten große und kleine Leser weltweit. Im Gegensatz zu den heutigen Fake News, die mit Fälschungen und Halbwahrheiten ihre Leser täuschen und manipulieren wollen, dienten Münchhausens nicht selten haarsträubende Abenteuer Generationen zum Amüsement und zur Unterhaltung. Obwohl viele Geschichten gar nicht von ihm stammten und er im zunehmenden Alter unglücklich über seinen zweifelhaften Ruf als Lügenbaron war, ist sein Name sprichwörtlich geworden. Seinen Geburtstag, der sich im Mai 2020 zum 300. Male jährt, nahm die Galerie im Quellenhof Garbisdorf zum Anlass, ihn in einer Sonderausstellung zu ehren. Erstaunlich und überraschend ist die Vielfalt an Literatur, die unter seinem Namen seit dem späten 18. Jahrhundert publiziert wurde. So konnte Dieter Gleisberg in Vorbereitung des Projektes in relativ kurzer Zeit 100 illustrierte Münchhausen-Ausgaben zusammentragen, die in die Ausstellung integriert wurden. Daneben ermutigten die Veranstalter zeitgenössische Künstler, neue Werke zu diesem Thema zu schaffen. Bei vielen Malern und Grafikern, älteren wie jüngeren, sind sie mit diesem Anliegen auf offene Ohren gestoßen. Die Ausgabe Nr. 16 der Göpfersdorfer Kunstblätter dokumentiert im Stile eines Kataloges in Wort und Bild das "Münchhausen-Projekt", zu dem des weiteren eine nur über die Galerie im Quellenhof erhältliche Grafikmappe mit ausgewählten neuen Werken zu diesem ewig jungen Thema gehört. (Basiert auf dem Vorwort von Günter Lichtenstein)

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
"Ich gestehe, diese Dinge klingen seltsam"
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer kennt sie nicht, die humoristischen Lügengeschichten des Hieronymus Freiherr von Münchhausen, der als Lügenbaron in die Geschichte eingegangen ist? Seit über zwei Jahrhunderten begeistern seine in einem Bestseller vereinten Geschichten große und kleine Leser weltweit. Im Gegensatz zu den heutigen Fake News, die mit Fälschungen und Halbwahrheiten ihre Leser täuschen und manipulieren wollen, dienten Münchhausens nicht selten haarsträubende Abenteuer Generationen zum Amüsement und zur Unterhaltung. Obwohl viele Geschichten gar nicht von ihm stammten und er im zunehmenden Alter unglücklich über seinen zweifelhaften Ruf als Lügenbaron war, ist sein Name sprichwörtlich geworden. Seinen Geburtstag, der sich im Mai 2020 zum 300. Male jährt, nahm die Galerie im Quellenhof Garbisdorf zum Anlass, ihn in einer Sonderausstellung zu ehren. Erstaunlich und überraschend ist die Vielfalt an Literatur, die unter seinem Namen seit dem späten 18. Jahrhundert publiziert wurde. So konnte Dieter Gleisberg in Vorbereitung des Projektes in relativ kurzer Zeit 100 illustrierte Münchhausen-Ausgaben zusammentragen, die in die Ausstellung integriert wurden. Daneben ermutigten die Veranstalter zeitgenössische Künstler, neue Werke zu diesem Thema zu schaffen. Bei vielen Malern und Grafikern, älteren wie jüngeren, sind sie mit diesem Anliegen auf offene Ohren gestoßen. Die Ausgabe Nr. 16 der Göpfersdorfer Kunstblätter dokumentiert im Stile eines Kataloges in Wort und Bild das "Münchhausen-Projekt", zu dem des weiteren eine nur über die Galerie im Quellenhof erhältliche Grafikmappe mit ausgewählten neuen Werken zu diesem ewig jungen Thema gehört. (Basiert auf dem Vorwort von Günter Lichtenstein)

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen ab 3.99 EURO Unglaubliche Lügengeschichten um den Lügenbaron. Hörspiel

Anbieter: ebook.de
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Herbert Eulenbergs Münchhausen und die Literatu...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,5, Ludwig-Maximilians-Universität München, 33 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Baron von Münchhausen ist fast jedem Kind bekannt. Man kennt ihn als einen Märchen- und Lügenerzähler, der durch die Weltgeschichte reist und mit seinen phantastischen Erzählungen das Publikum unterhält. Er ist ein fröhlicher, lebenslustiger Mann, der durch seinen Humor das Volk zum Lachen bringt. Beim Lesen der vielen Münchhausiaden bestätigt sich nochmals das Bild des reiselustigen Lügenerzählers. Wenn man aber auf das 1900 erschienene Werk Münchhausen von dem Dichter Herbert Eulenberg stösst, wird man als Zuschauer und Leser sehr überrascht. Hier ist nichts mehr von dem lebenslustigen Geschichtenerzähler zu erkennen. Stattdessen bekommt man einen melancholischen und empfindsamen Träumer zu Gesicht, der sich seiner Vergangenheit schämt. Er möchte der Liebe wegen das Lügen aufgeben und zur Ruhe kommen. Die Melancholie schlägt sogar bis zur Lebensmüdigkeit um. Herbert Eulenberg stellt uns also einen ganz anderen, ungewöhnlichen Münchhausen vor. Einen Träumer und Phantast, der aber nicht durch seine Lebensfreude das Publikum verzaubert, sondern bei jeder Berührung mit der Realität ins Wanken gerät. Die, für den Baron von Münchhausen so typischen Lügengeschichten, sind bei Herbert Eulenberg auf ein Minimum reduziert. Das einzige, was der Münchhausen von Herbert Eulenberg noch mit dem allseits bekannten Lügenbaron gemeinsam hat, ist der Namen. Da stellt sich natürlich die Frage, aus welchem Grund Herbert Eulenberg einen so untypischen Münchhausen erschaffen hat. Warum macht Eulenberg aus einem lebenslustigen Lügenerzähler einen empfindsamen Träumer, der nicht mehr durch seine phantastischen Erzählungen auffällt, sondern vielmehr durch seine Melancholie? Und vor allem warum schreibt Herbert Eulenberg solch ein gefühlvolles Stück in einer Zeit, wo dies sehr unüblich ist? In den folgenden Seiten soll nun geklärt werden, welchen Standpunkt der Dichter Herbert Eulenberg in der Literaturgeschichte einnimmt, was ihn dazu bewegte den Charakter des Barons von Münchhausen so stark zu verändern und vor allem, ob man sein Drama, so wie er es vorweg angekündigt hat, in die Zeit der Empfindsamkeit heben kann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot